Ceratochloa carinata (Bromus carinatus)

Ceratochloa carinata (Hook. & Arnott) Tutin (Synonym: Bromus carinatus Hook. & Arnott), die Plattährige oder Kalifornische Trespe, wird bereits seit Jahrzehnten in westeuropäischen Ländern registriert.
In Holland wurde sie erstmals 1945 gefunden; heute ist die Art in Holland eingebürgert. Nachdem seit einigen Jahren Fundstellen auch aus Deutschland gemeldet werden, war es nur eine Frage der Zeit, bis die Plattährige Trespe auch bei uns auftauchen würde.
Ceratochloa carinata (Plattährige Trespe) in stickstoffliebender Vegetation
Ceratochloa carinata (Plattährige Trespe) in stickstoffliebender Vegetation; Mund (VS)
Die Plattährige Trespe wächst an 3 Stellen (Mund/Naters). In Mund hat sich die Art in stickstoffliebender Sekundärvegetation (zusammen mit Brennesseln und Bromopsis inermis) gefestigt. Im dritten Beobachtungsjahr kann festgestellt werden, dass sich die Kleinkolonien vergrössert haben.

Was zeichnet die Plattährige Trespe aus?

Eine ähnliche Art, ebenfalls mit abgeflachten Aehrchen, Ceratochloa cathartica (Bromus catharticus) wurde in der Schweiz schon vor Jahrzehnten gemeldet. Das stark abgeplattete Aehrchen (deshalb Plattährige Trespe) genügt also nicht zur genauen Bestimmung.
Lockerer Blütenstand von Ceratochloa carinata
Lockerer Blütenstand von Ceratochloa carinata
Die Hüllspelzen sind spitz (abgerundet bei C. cathartica); die Deckspelzen haben über 4 mm lange Grannen (nur bis 3 mm lange Grannen bei C. cathartica), und die Vorspelzen sind fast so lang wie die Deckspelzen (bei C. cathartica sind sie halb so lang).
Aehrchen von C. carinata mit spitzen Hüllspelzen und langen Deckspelzengrannen
Aehrchen von Ceratochloa carinata mit spitzen Hüllspelzen und langen Deckspelzengrannen
Uebergang Blattspreite-Blattscheide; Scheidenrand behaart
Uebergang Blattspreite-Blattscheide; Scheidenrand behaart
 
Copyright | Sitemap | Seite weiterempfehlen | Impressum