Schallberg im Mai

Noch toben auf dem Simplon gelegentlich Schneestürme. Wintereinbrüche im Mai sind aber nicht aussergewöhnlich. In Sichtweite des Simplonpasses im Bereich des Schallbergs blüht es aber bereits.
Schallberg im Frühling und Simplon mit Wintereinbruch
Schallberg im Frühling und Simplon mit Wintereinbruch

Blaugras (Sesleria caerulea)

Ueberall auf Felsabsätzen und auch auf stabilisierten Böden blüht jetzt das Blaugras mit seinen länglich-eiförmigen, leicht bläulichen Blütenständen. Es verrät uns übrigens, dass der Schallberg aus kalkhaltigem Gestein besteht.
Blaugras (Sesleria caerulea), ein Kalkzeiger
Blaugras (Sesleria caerulea), ein Kalkzeiger

Herzblättrige Kugelblume (Globularia cordifolia)

Die Polster der Herzblättrigen Kugelblume bilden willkommene Blauflecken auf nackten Felsen.
Herzblättrige Kugelblume (Globularia cordifolia)
Herzblättrige Kugelblume (Globularia cordifolia)
Auch wenn der Blütenstand, ein Köpfchen, ganz an Korbblütler erinnert, so sind doch erhebliche Unterschiede im Vergleich mit einer Flockenblume auszumachen. Hier sind die Staubfäden frei und nicht zu einer Röhre verwachsen wie bei der Flockenblume!
Die Pflanzen haben meist einen niederliegenden, holzigen Stängel, und die Blätter sind keilförmig und vorn ausgebuchtet.
Globularia cordifolia: Köpfchen mit mehreren Blüten; keilförmige Blätter; Spalierstrauch auf Kalk
Globularia cordifolia: Köpfchen mit mehreren Blüten; keilförmige Blätter; Spalierstrauch auf Kalk

Buchsblättrige Kreuzblume (Polygala chamaebuxus)

Die Buchsblättrige Kreuzblume ist wintergrün, und der Stängel verholzt. Die Blüten erinnern an Schmetterlingsblüten, sind aber ganz anders gebaut! Die Blütenflügel (2 grosse Kelchblätter) haben eine gelbweisse Farbe, der Kiel (ein Kronblatt) ist dagegen orangegelb.
Buchsblättrige Kreuzblume (Polygala chamaebuxus)
Buchsblättrige Kreuzblume (Polygala chamaebuxus)

Immergrüne Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi)

Dieser Spalierstrauch gehört zu den Erikagewächsen, daran erinnern die weissen, eiförmig-glockigen Blüten. Die Früchte haben eine rote Farbe.
Immergrüne Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi)
Immergrüne Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi)

Zwerg-Kreuzdorn (Rhamnus pumila)

Rhamnus pumila, auch ein Spalierstrauch, bevorzugt sonnige Kalk-Felsspalten. Die Blüten sind vierzählig und hellgrün; die Früchte sind blau-schwarz.
Rhamnus pumila in Blüte
Rhamnus pumila in Blüte

Samtener Spitzkiel (Oxytropis halleri subsp. velutina)

An der Spitze der Fiederblättchen dieses Spitzkiels sitzen Haarbüschel von über 1 mm Länge.
Am Schallberg und an der alten Simplonstrasse wächst dieser Spitzkiel auch auf Sekundärstandorten (Strassenränder).
Oxytropis halleri subsp. velutina
Oxytropis halleri subsp. velutina

Brillenschötchen (Biscutella laevigata)

Gemeines Brillenschötchen mit hellgelben Büten
Gemeines Brillenschötchen mit hellgelben Blüten

Walliser Levkoje (Matthiola valesiaca)

Die Walliser Levkoje hat bereits im Geröll mit dem Blühen begonnen. Gelegentlich erobert sich diese Art interessante Standorte wie im folgenden Bild: Matthiola steht mitten im Spalierstrauch Rhamnus pumila.
Rhamnus pumila mit Matthiola valesiaca
Rhamnus pumila mit Matthiola valesiaca
 
Copyright | Sitemap | Seite weiterempfehlen | Impressum