Arisarum vulgare (Krummstab)

Der Krummstab ist ein Aronstabgewächs (Araceae), das im ganzen Mittelmeergebiet verbreitet ist (= circummediterran). Arisarum vulgare Targ.-Tozz. ist ein mehrjähriges Knollengewächs, das besonders an Wegrändern, Oedland und in Olivenhainen wächst. Der Krummstab tritt auch gruppenweise auf, da die Knolle auch kurze, horizontale Rhizome ausbilden kann.
Arisarum vulgare (Krummstab)
Arisarum vulgare (Krummstab)

Blätter

Die grundständigen Blätter haben einen langen Stiel und eine herz- bis pfeilförmige Spreite mit gerundeten Basallappen. Die Spreite ist netznervig.
Die herz- bis pfeilförmige, netznervige Spreite
Die herz- bis pfeilförmige, netznervige Spreite

Blattentwicklung

Das junge Blatt ist zusammengerollt (supervolutiv); erst zuletzt entrollen sich die beiden Basallappen.
Das junge, zusammengerollte Blatt
Das junge, zusammengerollte Blatt
Die Basallappen entrollen sich zuletzt
Die Basallappen entrollen sich zuletzt

Kesselfalle

Die Kesselfalle besteht aus einem Hochblatt (Spatha) und einem Kolben. Im Gegensatz zum Aronstab ist die Spatha des Krummstabs bis weit oben geschlossen und röhrenförmig. Bei Vollreife ist der ebenfalls gekrümmte Kolben sichtbar. Die Hülle (Spatha) ist grün, purpurn oder braungrün gestreift.
Tubusartige, gestreifte, oben gekrümmte Spatha
Tubusartige, gestreifte, oben gekrümmte Spatha
Fleckung der Blütenstandsachse
Fleckung der Blütenstandsachse

Blüten

Der Kolben weist zuunterst wenige (4-6) weibliche Blüten aus. Sie reifen zu grünlichen Beeren heran. Darüber stehen etwa 20 männliche Blüten (nur je aus einem einzigen Staubblatt gebildet).
Mücken besorgen die Bestäubung, aber -im Gegensatz zum Aronstab- ist auch Selbstbestäubung möglich, da männliche und weibliche Blüten gleichzeitig reifen. Sterile Blüten fehlen.
Verteilung der männlichen und wenigen weiblichen Blüten
Verteilung der männlichen und wenigen weiblichen Blüten

Nicht jede Kesselfalle ist ein Aronstab

Auffallend ähnlich gebaut ist z. B. die Kesselfalle von Osterluzei-Arten (Gattung Aristolochia). Die Kesselfallen-Hülle besteht aber nicht aus einem Hochblatt (wie bei Araceen), sondern aus einer echten Blütenhülle (= Perianth); besonders das Innere der Kessel deckt einen vollkommen anderen Bau auf!
Aristolochia-Arten (Osterluzei-Arten) mit Kesselfallen
Aristolochia-Arten (Osterluzei-Arten) mit Kesselfallen
 
Copyright | Sitemap | Seite weiterempfehlen | Impressum