Nepenthes northiana: Kannen (pitchers)

Eine besonders attraktive Art!

Nepenthes northiana Hook. ist in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert: Eine grosse Kanne mit grossem Deckel (=lid), ein mehrfarbiges, gewelltes Peristom und eine Kanneninnenwand mit Farbflecken.
Nepenthes northiana aus Sarawak
Nepenthes northiana aus Sarawak
Das phantastische Peristom (=Kragen)
Das phantastische Peristom (=Kragen)

Zum Namen und zur Herkunft

N. northiana ist benannt nach einer Engländerin, Marianne North (1830-1890). Sie war eine begabte, noch heute nicht vergessene Blumenmalerin, die weite Reisen zu der Wunderwelt der Blumen unternahm. Ihr zu Ehren wurde in Kew die "Marianne North Gallery" eröffnet. Um ihre Gemälde zu retten, wurde die Galerie neuerdings völlig restauriert (siehe auch "La Garance Voyageuse", Nr.101, 2013; französische Zeitschrift).
Nepenthes northiana lebt auf karstigen, bewaldeten Kalkhügeln der Region Bau (Sarawak) bis in eine Höhe von 500 m. Im umliegenden Tiefland wurde die Art wahrscheinlich ausgerottet. N. northiana hat ein eng beschränktes Areal und ist als Endemit in Borneo gefährdet.
Karstige Kalkhügel in der Region Bau
Karstige Kalkhügel in der Region Bau

Uebersicht

D = Deckel, P = Peristom, G = Gleitzone, DZ = Drüsenzone (Herbarexemplar)
D = Deckel, P = Peristom, G = Gleitzone, DZ = Drüsenzone (Herbarexemplar)

Deckel (lid)

Der eiförmig-längliche, etwas geneigte Deckel ist bis 15 cm lang und bis über 5 cm breit!
Der junge Deckel ist längs der Medianen eingesenkt. Die Deckeldrüsen liegen aber nicht in der Medianen, sondern beidseitig längs der beiden Lateralnerven.
Junger, eingesenkter Deckel (links); Insekt
Junger, eingesenkter Deckel (links); Insekt "miniert" im Deckel (rechts)
Verteilung der Deckeldrüsen längs der beiden Lateralnerven
Verteilung der Deckeldrüsen längs der beiden Lateralnerven

Kragen (Peristom)

Das mehrfarbig-auffällige, sehr breite und wellige Peristom ist von feinen Linien und gröberen Kanten gerillt. Die Zähne des Peristoms sind -im Gegensatz zum weit ausladenden Kragen nach aussen- klein ausgebildet.
Das gerillte Peristom
Das gerillte Peristom
Peristomschnitte: PK = Peristomkragen (aussen), W = Kannenwand, Z = Zähne
Peristomschnitte: PK = Peristomkragen (aussen), W = Kannenwand, Z = Zähne
Zähne und Drüsenöffnungen
Zähne und Drüsenöffnungen
Die Gleitzone ist unterschiedlich stark ausgebildet. Der Uebergang Gleitzone-Drüsenzone verläuft nicht geradlinig.
P = Peristom, G = Gleitzone, DZ = Drüsenzone
P = Peristom, G = Gleitzone, DZ = Drüsenzone

Fleckung

Die meist etwas leicht bauchig-röhrigen bis trichterförmigen Kannen sind aussen und innen rötlich oder rötlich-gelb gefleckt.
Peristom und Innenfleckung
Peristom und Innenfleckung
Aussenfleckung und markant herablaufende Flügel
Aussenfleckung und markant herablaufende Flügel

Kannendrüsen

Die Verdauungsdrüsen sind klein und in grosser Anzahl ausgebildet. Die oberen sind von Epidermistäschchen stark bedeckt. Gegen den Kannengrund treten diese Epidermisgebilde stärker zurück, und die etwas grösseren Kuchendrüsen treten mehr hervor.
Verteilung der Verdauungsdrüsen
Verteilung der Verdauungsdrüsen
 
Copyright | Sitemap | Seite weiterempfehlen | Impressum